Abseilen im “ Jardin de las Delicias“

rappel

Abseilen im “ Jardin de las Delicias“

Das Wort Amboró, der Legende nach, war der Name eines Häuptlings, der dem Berg seinen Namen gab. Heute können Sie den Berg Amboró im Nationalpark Amboró sehen.
Der Nationalpark wird auch als „Ellenbogen der Anden“ und ist geologisch gesehen von Bergen aus Sandstein gebildet die leicht durch hohe Niederschläge erodieren.
Die Vegetation ist alles, was vor Erosion schützt. Hitze und eine konstante hohe Luftfeuchtigkeit sind typische Elemente des Nationalparkes , wo viele Insekten und Schmetterlinge von magischen Farben im Überfluss vorhanden sind die immer wieder die Aufmerksamkeit von Besuchern anziehen.
Das Camp „Las Delicias“ befindet sich in der Nähe der Gemeinde El Torno, 32 Kilometer von Santa Cruz de la Sierra und 30 km von der Gemeinde El Torno entfernt. Das Lager befindet sich 740 Meter über dem Meeresspiegel . Die Temperatur liegt bei etwa 20 ° C und variiert aufgrund der Höhe und den physikalischen Eigenschaften des Standorts . Das Camp mit seinen Wasserfällen liegt innerhalb des Nationalparkes Amboró National Park, der Ort inegriert sich in die Landschaft ein.
Die Wanderung nach der Ankunft im Camp erfolgt auf gepflegten Wanderwegen. Die Betreiber des Lagers haben die Aufgabe den Ökotourismus zu fördern und es stehen für die Besucher Lasttiere und ein Restaurant zur Verfügung.

Die Attraktionen sind die Wasserfälle die durch den Fluss Surutú gebildet werden. Die Wasserfälle haben eine Höhe von 100 Meter und 85 Metern. Der Fluss Surutú ist ein Fluss im Amazonasbecken , der dem Bach gleichen Namens entspringt und nordwestlich fliesst um später mit dem Fluss Yapacaní zusammenzufliessen.

Der erste Wasserfall befindet sich 5 Minuten vom Camp entfernt, ist leicht zugänglich, mit einer Höhe von 90 Metern und einer Breite von 22 Metern . Es ist die Attraktion für die Touristen, weil man sich Abseilen kann. Am Fusse des Wadderfalles gibt es einen natürlichen See zum Schwimmen. In der Innenseite des Wasserfalls befindet sich eine Höhle mit Flechten und Bromelien.

Um Nach dem Zweiten Wasserfall zu gelangen, muss man nur dem Verlauf des Flusses Surutú folgen. Dieser Wasserfall ist 195 Meter hoch und 9 Meter breit und ist damit der grösste an diesem Ort. Auf dem Weg kann man einige kleinere Wasserfälle beobachten.

Der Wasserfall lädt zum Baden ein und man kann die Höhle besuchen.

Danach kommen wir einem anderen Wasserfall namens „Lira“ ( Wasserfall 3). Dieser Wasserfall ist ein Wasserfall im Gebiet der Gemeinde Lira , daher der Name . Er hat eine Höhe von 100 Metern und eine Breite von 11 Metern. In diesem Ort gibt es eine grosse Präsenz von großen Felsen , welche die Attraktion des Ortes sind.

Während der Tour kann man sich über die Wasserfälle abseilen und natürlich macht man Trekking um diesen schönen Ort kennenzulernen.

Nach einer Pause fährt man mit dem Fahrzeug zurück. Zuerst in die Gemeinde El Torno und dann in die Stadt Santa Cruz de la Sierra. So haben Sie einen schönen Tag in einem südlichen Teil des Amboró Nationalpark genossen.

Pregunte por nuestros otros paquetes 14114573_272054323181662_1870346856_o

Deja una Respuesta

Pasoweb – Santa Cruz – 2016 (c) Copyright

Diseño web: HABILWEB